Archiv der Kategorie: Falsche Angaben

AfD verbreitet via Twitter Falschmeldung – und anwortet auf Nachfrage nicht

In Chemnitz ist ein Mann bei einem Messerangriff getötet worden. Selbst so ein heftiges Verbrechen führt dazu, dass Falschmeldungen in die Welt gesetzt werden. Bei Twitter und Facebook gibt innerhalb kurzer Zeit viele Spekulationen. Die Polizei Sachsen bittet mehrfach darum, keine Falschmeldungen zu verbreiten. Die AfD in Paderborn schreibt in ihrem Tweet von „Mord(e)“ und heizt damit Spekulationen über weitere Tote an.
AfD verbreitet via Twitter Falschmeldung – und anwortet auf Nachfrage nicht weiterlesen

Richter beweisen der AfD eine Falschmeldung – diese muss nun öffentlich richtig gestellt werden

Wer ohne Fakten etwas behauptet muss damit rechnen, dass Richter ihn widerlegen. Die AfD musst eine Falschmeldung richtig stellen. Der Berliner AfD-Chef Georg Pazderski, auch Mitglied des Bundesvorstandes, hatte behauptet, das Bundesumweltministerium habe den Prsäidentschaftswahlkampf von Hillary Clinton mit finanziert hätte. Das sahen die Richter als nicht belegt an. Für den Quellencheck heißt das übrigens: Die AfD als Quelle ist nicht unbedingt seriös.

(mehr bei Spiegel online)

Russland und die US-Wahlen – US-Präsident Trump wollte eigentlich das Gegenteil von dem Gesagten sagen

Es gibt auch Momente, wo die eigentliche Quelle später die Aussage zurückzieht und vielleicht sogar genau das Gegenteil behauptet. Beispiel: US-Präsident Trump stellte am 17.07.18 einfach fest, sich versprochen zu haben, als er am Vortag bei dem Treffen mit dem russischen Präsidenten Putin in Helsinki eine mögliche Einmischung Russlands bei den US-Wahlen ausschloss. Tatsächlich sei das Gegenteil der Fall.