Presse

Hier sind alle Informationen zum Internet-Angebot QuellenCheck für die Presse zusammengefasst.

Idee und Autor

Quellen sind der Anfang jeder Nachricht. Doch kann ich ihnen vertrauen? Wie untersuche ich meine Quelle auf Wahrheit und Seriosität? Bei QuellenCheck erfahren Internetnutzer, wie sie es selbst überprüfen können. Michael Voß, Autor der Seite, ist Journalist. Für das Nachrichtenradio MDR Aktuell (vormals MDR INFO) berichtet er aus der digitalen Welt, für die ARD u.a. vom Mobile World Congress in Barcelona, von der Internationalen Funkausstellung in Berlin und vertretungsweise aus dem ARD-Hauptstadtstudio. Außerdem ist er engagierter Christ. Die Seite QuellenCheck ist sein privates Angebot.

„Ich finde es erschreckend, wie schnell Menschen Lügen und Unwahrheiten verbreiten. Die meisten von ihnen machen das nicht bewusst, sondern glauben selbst auch daran. Dagegen möchte ich etwas tun.“ – Michael Voß

Foto des Autoren

Sie können das Foto für Berichte über QuelleCheck nutzen. Verfremdungen oder Montagen sind nicht erlaubt. Die Rechte liegen bei Michael Voß.
Michael Voß, Autor der Seite QuellenCheck

Logo

Sie können das Logo für Berichte über QuelleCheck nutzen. Verfremdungen oder Montagen sind nicht erlaubt.
Logo Quellencheck_jpg

Pressereaktion

QuellenCheck im pro Medienmagazin

Das pro Medienmagazin hat mit mir ein Interview geführt, in dem es unter anderem auch um den QuellenCheck geht. Nachzulesen ist es hier.

QuellenCheck im Radio

Die Kollegen von MDR INFO (heute: MDR Aktuell) haben einen Beitrag über QuellenCheck produziert, Autor ist Uwe Jahn und alles lässt sich hier nachhören. Der Beitrag lief am 03.03.16.

Kontakt

Michael Voß
Nickel-Hoffmann-Straße 19
06110 Halle (Saale)
Telefon: +49 700 77778677*
Telefax: +49 345 13686455
E-Mail: voss(a)quellencheck.de

*Telefongebühren für die 0700-Vorwahl, Festnetz: Mo.-Fr. 9-18 Uhr 0,126 EUR/Minute, übrige Zeit 0,063 EUR/Minute. Hinweis: Das “elektronisches Büro” wird Sie zunächst nach Ihrem Anliegen fragen, damit wir den Anruf besser zuordnen können. Bitte bleiben Sie in der Leitung.

Kritischer Umgang mit Nachrichten

Translate »