Anonymous Deutschland spaltet sich an Pegida

Der Pegida-nahe Teil von Anonymous bekennt sich im Internet zum Angriff auf die Pegida-kritische Anonymous-Seite.
Der Pegida-nahe Teil von Anonymous bekennt sich im Internet zum Angriff auf die Pegida-kritische Anonymous-Seite.
Anonymous gilt als kritische Organisation, die für ein freies Internet und die Redefreiheit eintritt. Der Name ist quasi ein Markenzeichen. Und genau darum ist in Deutschland ein offener Kampf ausgebrochen. Es gibt nämlich mindestens zwei Web-Seiten, die behaupten Anonymous Deutschland zu vertreten. Und dabei geht es hart zur Sache. Für MDR INFO berichtete ich darüber am 09.01.15. Die Hintergründe sind noch heute aktuell und verdeutlichen gut, weshalb Anonymous in Deutschland durchaus unterschiedliche Meinungen hat.

Da gibt es zum einen die Seite anonnewsde.org, die bislang als Sprachrohr für Anonymous Deutschland galt und seit 2011 über die Organisation berichtet. Auf dieser Seite war heute Vormittag noch ein Aufruf zu lesen, kritisch mit der Pegida-Bewegung umzugehen. Gleichzeitig wurde ein Video veröffentlicht, in dem es u.a. heißt:

Das lose Kollektiv Anonymous schon seit einger Zeit mit Besorgnis die intolerante Panikmache der Pegida-Bewegung. Angst und Panik vor einer sogenannten „Islamisierung des Abendlandes“ zu verbreiten bei fünf Prozent Muslimen in Deutschland zeigt eine politische Fehlbildung der Pegida-Organisatoren und deren Befürworter.

Es folgt eine ausführliche Analyse der Pegida-Bewegung und dann der Aufruf an deren Befürworter:

Deshalb richtet sich Anonymous direkt an die PEGIDA Befürworter: Ihr folgt den falschen Leuten aus den falschen Gründen! Stammtischparolen, Fremdenhass und übertriebene Ängste, welche gegen eine nicht stattfindende Islamisierung und Intoleranz abzielen, sind der falsche Weg sich aktiv an einer Lösungsfindung zu beteiligen.

Deutliche Worte, die sich offenbar auch gegen einen Facebook-Account richten, der unter dem Namen „Anonymous Kollektiv“ im Internet vorhanden ist. Noch ist nicht klar, ob es eine Abspaltung der Organisation oder aber eine Fälschung ist. Hier nämlich wird zu den Pegida-Demonstrationen in Dresden aufgerufen. So heißt es auf der Seite:

Die Friedensbewegung und PEGIDA sollten zusammengehen! Einigkeit macht stark! Dem “Teile und Herrsche” der Eliten nicht auf den Leim gehen! 30.000 bis 40.000 protestieren gegen Regierung und manipulierte Medien in Dresden. Erste Polizisten legen Helme ab und marschieren mit!

Die Pegida-kritischen Vertreter von Anonymus entgegnen auf Nachfrage in einer Mail an MDR INFO:

Die Facebook-Seite „Anonymous.Kollektiv“ ist ein Pegida Befürworter. Viele Menschen denken, weil diese Seite viele Likes hat, muss das ja Anonymous sein. Doch diese Menschen wissen nicht, dass diese Seite von 1 – 2 Admins betrieben wird, welche unter Anonymous Flagge rechte Hetze wie auch Verschwörungstheorien verbreiten.

Am Mittag geht geht die Pegida-kritische Seite zunächst vom Netz. Die eigentlichen Inhalte der Seite verschwinden. Und es kommt zu einer Art Bekennerschreiben der Pegida-Freunde, in dem es unter anderem heißt:

Auch sonst wird fleißig Mainstream Presse zitiert. FAZ, Spiegel, Süddeutsche, Bild. Focus – das volle Programm eben. Exemplarisch für diese Versager steht die Webseite www.anonnewsde.org/, die wir gerade defaced haben.

„defaced“, also gehacket. Damit haben die Pegida-Befürworter bei Anonymos versucht, ihre Gegner mundtot zu machen. Harte Bandagen für eine Organisation, die für Redefreiheit und ein freies Internet antritt.

***
Aktualisierung: Die Seite anonnewsde.org ist wieder vollständig im Netz.

Kritischer Umgang mit Nachrichten

Translate »